Kolping Inzlingen

37. Suppensonntag der Kolpingsfamilie Inzlingen

Es ist vollbracht, wir habens wieder einmal geschafft. Der Suppensonntag ist Geschichte und er ist wie immer sehr gut verlaufen. Der Planer war dieses Mal zu vorsichtig und hat doch tatsächlich zu wenig Suppenbons gedruckt J, schnell musste nachgearbeitet werden. Doch das war wohl die einzige Panne, die wir diesmal zu verschmerzen hatten.

Wir konnten diesmal Spenden verbuchen in Höhe von 416,20€
Der Erlös aus Suppe und Getränke berträgt 757,25€
und da der Kassierer nur grade Beträge verbuchen möchte
konnten wir nach Ostern 1 200€
an das Kinderhilfswerk zur Weiterreichung nach Riobamba
vermelden.
Liebe Gäste , liebe Inzlinger, liebe Gönner und Freunde, nochmals herzlichen Dank für eure Treue. Wir freuen uns schon aufs nächste Mal und verbleiben
Euer Kolping SuppenTeam





Grüße aus der Adolfo-Kolping-Schule in Ecuador

und herzlichen Dank an alle, die am Erfolg des Suppensonntags 2018 beteiligt waren. Die Schule ist wieder einmal überwältigt vom Engagement der Inzlinger Kolpingsfamilie! Diese hohe Summe löst natürlich große Dankbarkeit darüber aus, dass so vielen Menschen in Inzlingen die Schul- und Berufsausbildung in dem kleinen Dorf im Andenhochland Ecuadors wichtig ist. Die Schule ist ganz von Spenden abhängig, da die Familien sehr arm sind und kaum Schulgeld bezahlen können. Der Erlös des diesjährigen Suppensonntags wird für die berufliche Zusatzausbildung der Jugendlichen in den Fachrichtungen Holz / Metall / Gastronomie verwendet. Ihre Spende kommt direkt an: Wir haben eine Projektpartnerschaft mit dem Kindermissionswerk „Die Sternsinger“, dort wird der Erlös des Suppensonntags erhöht und dann an die Schule geschickt. Wir haben keinerlei Verwaltungskosten!
Die Schulleiterin Janeth López, alle Kinder mit ihren Eltern und die Lehrkräfte der Adolfo-Kolping-Schule danken Ihnen für Ihr Interesse, Ihr Engagement und Ihr großes Vertrauen!

Ihre Gabriele Errerd

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Infos aus Ecuador



Sehr geehrte Freundinnen und Freunde unserer Adolfo-Kolping-Schule in Yaruquíes/Ecuador,

Hier aktuelles aus Ecuador -Internet Seite der Schule

Wir danken für Ihr Interesse
Freundliche Grüße, Gabriele Errerd
(ehrenamtliche Mitarbeiterin der Adolfo-Kolping-Schule)

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Briefmarken schaffen Arbeitsplätze


Die Sozial- und Entwicklungshilfe des Kolpingwerks hat es sich zur Aufgabe gemacht, Hilfe zur Selbsthilfe zu leisten.
Mit dem Verkauf von gesammelten Briefmarken unterstützt KOLPING INTERNATIONAL die Ausbildung junger Menschen in Lateinamerika,Afrika, Asien, Mittel- und Osteuropa.

Die Kolpingsfamilie Inzlingen beteiligt sich an dieser wertvollen Aktion und bittet Sie um Ihre Unterstützung!
Sammeln Sie in Ihrer täglichen Post, im Büro oder zu Hause, gebrauchte und gestempelte Briefmarken. Sondermarke oder Standartwert, ob Ausland- oder Inlandwert. Sie müssen nur unbeschädigt, mit etwa einem Zentimeter Rand, aus den Briefumschlägen oder Postkarten ausgeschnitten werden.

Die entsprechende Sammelbox finden Sie am „Tatico“ Kaffeestand (Termine siehe „Blättli“)
oder
in der Katholischen Öffentlichen Bücherei

Helfen Sie mit Briefmarken!

Wir freuen uns auf Ihre Unterstützung
Das Vorstandsteam der Kolpingsfamilie Inzlingen

Zugriffe heute: 15 - gesamt: 14254.